Ihr persönlicher Vermögensschutz

Gratis Erfolgs-Broschüre:

Kampf dem Kartell der Vermögens-Vernichter

Kampf dem Kartell der Vermögens-Vernichter

Dr. Erhard Liemen hat mit seinen Vermögens-Tipps schon vielen Leser geholfen.

Jetzt sind Sie an der Reihe!

Die Erfolgs-Broschüre „Kampf dem Kartell der Vermögens-Vernichter“ ist jetzt kurzfristig kostenlos erhältlich. Lesen Sie darin unter anderem:

  • Die besonderen Risiken von Lebensversicherungen
  • Erste Schritte: Vor- und Nachteile verschiedener Geldanlagen
  • Banken-Spezial: So setzten Sie Ihre Interessen bei Banken durch

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein und wir senden Ihnen den Link zum Download sowie „Wirtschaft vertraulich“, den täglichen Newsletter von Dr. Liemen, dem Vermögensschützer Nr. 1 direkt gratis zu:

Gratis Broschüre "Vermögens-Vernichter" erhalten. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG | Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz

1. Schritt:
E-Mail-Adresse
eintragen
2. Schritt:
Newsletter-Registrierung
bestätigen
3. Schritt:
E-Mail-Newsletter + Gratis Broschüre
„Vermögens-Vernichter“ erhalten

 

Abruf-Service 07/2020: Bargeld-Sicherheit

Der Deutsche Wirtschaftsbrief: Abruf-Service 07/2020 – Wöchentlich aktuell – klicken Sie hier für den direkten Download der PDF zum Thema: Abruf-Service 7-2020 Bargeld-Sicherheit Ein Abruf-Service des Deutschen Wirtschaftsbriefs von Janne Jörg Kipp     Wenn Sie noch mehr sehen wollen …  

>> weiterlesen
So vernichtet die Steuerpolitik für 92 % aller Menschen die Altersvorsorge

© forestpath - Fotolia

So vernichtet die Steuerpolitik für 92 % aller Menschen die Altersvorsorge

Friedrich Merz hat jetzt erklärt, er wolle Vorsitzender der CDU werden – und damit dann auch Kanzlerkandidat. Merz ist nicht nur als Finanzpolitiker bekannt geworden, sondern vor allem als Aufsichtsratsvorsitzender von BlackRock Deutschland, einem Ableger des größten Vermögensverwalters der Welt. BlackRock versucht erklärtermaßen seit Jahren, die private Altersvorsorge voranzutreiben, gerade auch bei uns in Deutschland. […]

>> weiterlesen
Jeden Monat Dividende….

© drubig-photo - Fotolia

Jeden Monat Dividende….

Im „Deutschen Wirtschaftsbrief“ pflegen wir eine Redaktionssprechstunde, die uns auch selbst zahlreiche Gedanken mitgibt. So etwa aktuell erneut die Frage danach, ob Dividenden auch – wie oft in den USA – eine Art Rentenersatz sein könnten. Unsere Antwort: Prinzipiell auf jeden Fall. Dividenden: lukratives Zusatzeinkommen… Meist entzündet sich die Frage an einem Artikel in den […]

>> weiterlesen
Chaos im Land? Das ist wichtig für Sie…

© zmu - Fotolia

Chaos im Land? Das ist wichtig für Sie…

Nach dem gestrigen Tag mit dem angekündigten Rücktritt von Annegret Kramp-Karrenbauer bezüglich des Parteivorsitzes und der Kandidatur für das Kanzleramt für die Wahl 2021 vergrößert das Chaos im Land. Wir alle wissen nicht annähernd, wie es jetzt in den kommenden Monaten weitergeht. In Frage stehen mögliche Steueränderungen, Änderungen wirtschaftlicher Rahmenbedingungen wie etwa Investitionen in die […]

>> weiterlesen
Unglaublicher Andrang auf Tresore….das sollten Sie wissen

© Kristina Afanasyeva - Fotolia

Unglaublicher Andrang auf Tresore….das sollten Sie wissen

Die Negativzinsen für Geschäftsbanken haben inzwischen auch die Banker nervös werden lassen. Die Banken müssen inzwischen für deren Einlagen bei der Europäischen Zentralbank EZB 0,5 % zahlen. Nach Informationen des Nachrichtenportals „Bloomberg“ würden die Banken inzwischen in Tresoren 43,4 Milliarden Euro Bargeld lagern – aus Sorge, alternativ dafür Zinsen zahlen zu müssen. Das ist auch […]

>> weiterlesen

Abruf-Service 06/2020: Neue Aktien

Der Deutsche Wirtschaftsbrief: Abruf-Service 06/2020 – Wöchentlich aktuell – klicken Sie hier für den direkten Download der PDF zum Thema: Abruf-Service 6-2020 Neue Aktien Ein Abruf-Service des Deutschen Wirtschaftsbriefs von Janne Jörg Kipp     Wenn Sie noch mehr sehen wollen …  

>> weiterlesen
Steuererhöhungen – eine Frage der Zeit

© forestpath - Fotolia

Steuererhöhungen – eine Frage der Zeit

Die Politik in Berlin diskutiert derzeit angeblich über „Steuersenkungen“ zum Sommer. Eventuell solle die Abschaffung des „Soli“ vorgezogen werden. Tatsächlich aber spricht die Regierung bereits wieder über Steuererhöhungen. Und dies gleich mehrfach. Steuern im Namen des guten Zweckes Das öffentlichkeitswirksamste Thema ist aktuell die „Fleischsteuer“, für die sich sowohl die Grünen wie auch „Regierungsberater“ schon […]

>> weiterlesen
Allzeithochs in Deutschland! Jetzt wird es interessant für Sie

© ChaotiC_PhotographY - Fotolia

Allzeithochs in Deutschland! Jetzt wird es interessant für Sie

Am Donnerstagmorgen sind verschiedene Indizes in Deutschland weiter gestiegen und haben – zumindest während des Börsenhandels – ein neues Allzeithoch erreicht. Dies wird auch heute Abend im Zweifel in den Medien die Berichterstattung wieder dominieren. Was Sie dazu wissen sollten: Sie müssen keine Angst davor haben, jetzt weiter zu investieren. Allzeithochs: Statistische Besonderheit Die Allzeithochs […]

>> weiterlesen
Unglaubliche Zinsen für das Sparbuch

© drubig-photo - Fotolia

Unglaubliche Zinsen für das Sparbuch

Ich habe jetzt die Ergebnisse einer Umfrage gesehen, die geradezu unglaublich sind. Die Vermögensverwaltung Flossbach & Storch veröffentlichte Daten zu den Erwartungen bezüglich der Zinsen auf dem Sparbuch. Die Zahlen zeigen, dass die meisten Menschen, die sich anders als Sie um Ihr Geld nicht kümmern, offensichtlich vollkommen falsche Vorstellungen von den Möglichkeiten und Chancen haben, […]

>> weiterlesen
Rekorddividenden für Ihr Depot – Entschädigung 2020

© Gina Sanders - Fotolia

Rekorddividenden für Ihr Depot – Entschädigung 2020

Das Risiko an den Märkten ist durch das Corona-Virus zweifellos gestiegen. Ich warne vor Panik, aber auch davor, die Auswirkungen auf die Börsen zu unterschätzen. Nun wurde bekannt, dass einer der Unter-Indizes für den „Baltic Dry Index“, der den weltweiten Handel über Wasserwege misst, in sich zusammengefallen ist: -21 Punkte statt im Dezember 3.500. Das […]

>> weiterlesen