©

Allianz-Aktie: „Trübe Stimmung“ – eine Chance!

Heute Vormittag erreicht ein Ifo-Geschäftsklima-Index den Aktien- und Finanzmarkt: Versicherer in Deutschland würden eine „trübe Stimmung“ haben. Der Index sackte im dritten Quartal um 5,8 Punkte auf nur noch 0,8 Punkte. Die Allianz, seit sehr vielen Jahren eine der besten Aktien in Value-Depots, gehört zur Branche. Ich sehe in der Meldung kein Problem für Sie. Im Gegenteil: Solange die Stimmung trüb ist, bleibt laut Warren Buffett immer noch ein schönes Stück Kuchen auf dem Tisch.

Versicherungsbranche: Geschäftserwartungen verbessern sich

Den Index sollten Sie dabei aus meiner Sicht nicht so dramatisch auf sich wirken lassen, wie ein derartiger Rückgang zunächst nahelegt. Denn: Die Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate haben sich für die Branche „von einem hohen Niveau aus nochmals verbessert“. Grund sind die steigenden Zinsen, die das Geschäft mit Lebensversicherungen – beispielsweise – verbessern sollen.

In der Schaden- und Unfallversicherung hingegen liefe es nicht so gut. Der Index sei gefallen und nun auf einem Wert von -4;1 Punkten angekommen. Mutmaßlich werden Sie dies auch privat (oder geschäftlich) spüren: Die Tarife etwa für KFZ-Versicherungen steigen. Warum? Die Preise am KFZ-Markt insgesamt, ob Anschaffung oder Reparatur, sind deutlich geklettert.

Ist dies ein Problem für Versicherungen? Meiner Meinung nach mittelfristig nicht. Denn die Versicherer werden die steigenden Kosten weiterreichen – an uns alle. Dies ist also kein Hemmnis für Unternehmen wie die Allianz.

Allianz: Es bleibt positiv

Die Aussichten für dieses Unternehmen bleiben aus meiner Sicht positiv. Das letzte Quartal läuft, die Schätzungen für das Jahresergebnis aber lassen sich schon recht gut formulieren. Der Umsatz sollte bei ca. 150 Milliarden Euro liegen. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis wird mit 0,59 ausgewiesen und das KGV – bezogen auf den erwarteten Gewinn – liegt bei gut 10,5.

Die Gewinne sollen in den kommenden Jahren nach Analysten-Schätzungen sogar steigen, womit das gegenwärtige KGV wiederum sinken würde. Die Dividendenrendite ist dementsprechend attraktiv, weil die Allianz eine – aus meiner Sicht – vernünftige Ausschüttungspolitik bezogen auf die Gewinne betreibt. Die Dividendenrendite wird für 2023 bei ca. 5,4 % liegen und in den kommenden Jahren steigen.

Die Aktie ist in einem relativ zählebigen Aufwärtstrend. Kursgewinne und Dividendenrenditen sind über die Jahre unter dem Strich bei mehr als 10 % p.a. angekommen – ich halte das für unverändert attraktiv. Die trüben Nachrichten der Branche haben dabei aus meiner Warte für Sie keine große Bedeutung.

Allianz: Hohe Renditen – WKN: 840400 – ISIN: DE0008404005

Quelle: https://fundamental.aktienscreener.com/DE0008404005/EI/allianz-se/data

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

Janne Jörg Kipp

Chefredakteur „Wirtschaft-Vertraulich“

PS: Die Aktie der Allianz finden Sie – seit langem – als Empfehlung in meinen Depots: Klicken Sie hier.

Redaktionsschluss: 21.11.2023, 11.30 Uhr

Kommentare sind nicht erlaubt.