©

Auch für 2024 gilt – 5 % Dividenden: Allianz!

Die Hektik dieser Tage ist für uns als Investoren manchmal nicht zu ertragen. Die Proteste – ob verständlich oder nicht -, mehrere Kriege, Diskussionen um eine Konjunkturkrise und die Stimmung im Land scheinen die Gemüter zu belasten. Daher verabschiede ich für Sie die ersten vollen Handelswoche des neuen Jahres einfach mit einer guten Nachricht: Es gibt wie immer Unternehmen, bei denen alles läuft. Die Allianz etwa. Ich habe mir die Erwartungen für das laufende Jahr angesehen – und kann erneut wie stets in den vergangenen Jahren eine Top-„Verzinsung“ ankündigen.

Allianz: Mehr als die besten Anleihen

Die Allianz habe ich mir herausgepickt, weil das Unternehmen recht gut und ohne Wachstumsannahmen (die spekulativ sind) kalkulieren lässt. Die Dividendenrendite für das abgelaufene Jahr 2023 wird auf Basis des aktuellen Kurses bei gut 5,05 % liegen, so die Perspektive. Wenn – wie stets in den vergangenen Jahren – die Dividende in den kommenden Jahren steigt, klettert auch Ihre Investoren-Verzinsung mit.

Wer die Aktie seit über 10, 11 oder 12 Jahren hält, wird auf Basis der damaligen Einstiegskurse und der gestiegenen Dividenden schon heute eine persönliche Dividendenrendite von deutlich mehr als 10 % einstreichen. Eine bessere sichere Verzinsung gibt es für Sie nicht.

Anleihen, die auch nur die aktuelle Dividendenrendite übertreffen sollten, haben viel zu hohe Risiken. Selbst bei attraktiven mittelfristig laufenden Staatsanleihen, die jetzt überall beworben werden, kassieren Sie vielleicht 4 %, mit etwas Glück und abhängig vom Schuldner minimal mehr. Dafür müssen Sie aber auch Kursrisiken in Kauf nehmen, sofern die Zinsen wg. der steigenden Inflationsrate (in den USA ist es aktuell wieder so weit) noch einmal anziehen sollten. Zudem sollten Sie die Anleihen ggf. bis zum Laufzeitende halten – die Allianz können Sie entweder morgen verkaufen oder aber (wie es meine Empfehlung wäre) in den kommenden zehn Jahren noch im Depot verwahren.

Allianz verdient Geld

Selbstverständlich haben Sie auch bei der Allianz-Aktie Risiken. Jeden Tag verkaufen zu wollen bietet sich schon wegen der Kursschwankungen nicht an. Allerdings ist die Kursentwicklung nicht nur solide gewesen, sondern lässt sich unter normalen Bedingungen auch gut prognostizieren.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) wird auf Basis der Gewinne für 2024 bei ungefähr 9 bis 10 liegen. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) liegt demnach bei vielleicht 0,6 oder minimal darüber. Es ist alles wie immer – diese Kennzahlen sind trotz der gestiegenen Kurse in den vergangenen Jahren immer wieder durch steigende Gewinne und Umsätze auf in etwa einem Niveau geblieben.

Über einen längeren Zeitraum tendiert die Börse hier zur Regression zur Mitte, sprich: Sie sucht Mittelwerte und bei der Allianz den Pfad nach oben. Steigende Umsätze und steigende Gewinne führen über kurz oder lang zu kletternden Kursen und Kennziffern, wie ich Sie Ihnen hier oben beschrieben habe. Die Aktie ist damit nicht spektakulär, vielleicht sogar langweilig – aber in einem aufregenden Jahr gut 5 % Dividenden zu erzielen und – zum Beispiel für die vergangenen 12 Monate – gut 11 % Kursgewinn, ist auch für 2024 ein schönes Ergebnis.

Allianz: Langfristig zweistellig verdienen – WKN: 840400 – ISIN: DE0008404005

Quelle: https://fundamental.aktienscreener.com/DE0008404005/EI/allianz-se/data

mit freundlichen Grüßen,

Ihr

Janne Jörg Kipp

Chefredakteur „Wirtschaft-Vertraulich“

PS: Dieses Anlageprinzip mit steigenden Dividenden, einer hohen Dividendenrendite und kletternden Kursen finden Sie in meinen Depots mehr als 20 Mal! Klicken Sie hier.

Redaktionsschluss: 12.01.2024, 08.00 Uhr

Kommentare sind nicht erlaubt.