©

Die „schwarze Liste“ des Jahres: Nel Asa, Plug Power!

In diesen Tagen wird wieder viel gezockt an den Märkten. Dazu rechnen Aktien wie die von Nel Asa oder Plug Power, aber auch FREYR Battery oder aus den USA Nikola. Solche Schwankungen laden dazu ein, dass die Märkte Ihnen Chancen bieten könnten, kurzzeitig viel Geld zu verdienen. Ich rate Ihnen, genau hinzusehen. Das Papier dabei schlechthin ist auf meiner schwarzen Liste für das kommende Jahr Plug Power.

Das Beispiel Plug Power!

Die Aktie ist aktuell an den Märkten ungefähr noch 2,4 Milliarden Euro wert. Das ist nicht wenig, Nel Asa oder ITM Power vom Wasserstoff-Markt haben eine deutlich geringere Marktkapitalisierung. Zudem weist Plug Power den deutlich höheren Umsatz auf. Das könnte attraktiv für Sie sein – wenn Sie in diesem Segment investieren möchten.

Plug Power ist aber in allen anderen Fragen aktuell eine klaren Investorenfalle. Der Titel wird mit einem Nettoergebnis von etwa -900 Millionen Dollar aus dem Kalenderjahr gehen. Der Umsatz im kommenden Jahr wird demnach auf ca. 1,7 Milliarden Dollar steigen, so die Einschätzung der Analysten am Markt.

Dass dieser Umsatz zustande kommt, bezweifle ich allerdings. Plug Power enttäuscht seit Jahren Jahr um Jahr bezüglich der erwartbaren und erwarteten Umsätze und „Gewinne“, die tatsächlich Verluste sind. Aber selbst wenn der Umsatz auf diesen Betrag steigen würde – von 1,1 Mrd. Dollar im laufenden Jahr, die es am Ende werden sollen -: Die Verluste werden noch einmal auf -530 Millionen Dollar geschätzt. Ist eine solche Aktie am Markt 2,4 Milliarden Euro wert? Oder noch mehr?

Plug Power benötigt Geld

Dazu kommt, dass das Unternehmen Geld benötigt. Das deutete Plug Power im Zuge seiner Quartalsberichterstattung an. Damit wird Plug Power demzufolge wohl eine Kapitalerhöhung durchführen müssen. Dies wird 2024, spätestens aber 2025 geschehen – meiner Meinung nach. Denn Darlehen wird es am Markt kaum zu finanzierbaren Konditionen geben.

Bei den gegenwärtigen Verhältnissen jedoch ist die Aktie nicht besonders gut aufgestellt für eine Kapitalerhöhung. Ich halte den Wert wirtschaftlich für weitgehend verbrannt. Aber: Die Aktie wird am Markt heiß gehandelt. Angeblich sei das Kursziel, so sagen es Analysten im Durchschnitt, gut 88 % entfernt. Das wäre das Potenzial.

Falsch: Die Aktie ist nicht einmal charttechnisch nur annähernd in dieser Rolle. Der Titel wird aus der Sicht von Investoren und Tradern auch statistisch trotz 22 % Plus in einem Monat im Abwärtstrend gehandelt. Die schlechten Zahlen machen es aus: -65 % in einem Jahr sind ein Beleg dafür, dass ich diese Aktie – und analog dazu Nel Asa, ITM Power oder Ballard Power – nicht weiter verfolgen würde.

Plug Power: Angebliche Erholung findet nicht statt – WKN: A1JA81 – ISIN: US72919P2020

Quelle: https://fundamental.aktienscreener.com/US72919P2020/EI/plug-power-inc/data

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

Janne Jörg Kipp

Chefredakteur „Wirtschaft-Vertraulich“

PS: Gerade 2024 benötigen Sie Substanz – mit hohen Dividenden. Meine Vorschläge finden Sie hier. Redaktionsschluss: 22.12.2023, 10.30 Uhr

Kommentare sind nicht erlaubt.