Dieses kleine Geheimnis macht eine Minderheit reich…

© ChaotiC_PhotographY / Fotolia.com

In diesen Tagen sind die Börsen sehr nervös. Wenn Sie darunter leiden sollten, kann ich Sie verstehen. Erst vor wenigen Stunden habe ich mit einem Nachbarn darüber gesprochen, der „nie“ wieder in Aktien investieren wollte. Er hatte gekauft, gewonnen, zu lange gehalten und am langen Ende verloren. Ich hatte die Zeit und habe die Gelegenheit genutzt, ihm zu zeigen, was er jetzt verpasst.

Das ist das Reichmacher-Wunder

Wir haben direkt den Großteil der Dividendensaison vor uns. Das ist die wohl schönste Zeit des Jahres. Ich freue mich immer, wenn auch die deutschen Unternehmen zahlen. Die machen das nur einmal im Jahr, anders als die Amerikaner, die in kleinen Häppchen vierteljährlich zahlen. Die Dividenden von Unternehmen, die ich empfehle, sind in aller Regel stabil oder steigen.

Deshalb machen Dividenden einen Großteil meiner – oder vielmehr auch bei meinen Lesern – Gewinne aus. Dividenden sind das A und O. Das haben Sie sicher schon einmal gehört. Mein Nachbar nicht, bzw. er hatte sich nicht mit den Zahlen auseinandergesetzt. Hier einige Beispiele: Seit 1972 hat der „MSCI Europa“, ein europäischer Index jährlich gut 10 % gewonnen. 38,2 % davon stammen aus Dividenden – also mehr als ein Drittel.

Ähnlich sieht das Bild beim MSCI Nordamerika aus – und auch beim MSCI Pazifik. Also weltweit. Ein Drittel aller Gewinne kommt von Dividenden. Wer zum Beispiel 2012 eingestiegen ist, hat bis Ende 2012 auch bei uns etwa 2,6 % jährlich mit Dividenden gewonnen. Dazu kamen allerdings üppige 12,2 % jährlich noch mit den Kursen. Doch von 2007 bis 2012 hat der Markt durch die Finanzkrise massiv verloren. Das Ergebnis beeindruckte meinen Nachbarn….

Keine Verluste…

Tatsächlich haben die Aktienmärkte in jener Zeit etwa -2,1 % verloren. Nur gleichzeitig beliefen sich die Dividenden auf ein Plus von 2,1 %. Das heißt: Selbst in dieser schlechten Phase haben die Börsen so gut wie überhaupt keine Verluste produziert. Allein durch die Dividenden.

Das saß, jedenfalls bei meinem Nachbarn. Er schaute sich einige Aktien an, die ich ihm zeigte. Aktien mit einer Dividendenrendite von über 4,5 %. Die übrigens auf Basis der damaligen Einstiegskurse jetzt schon fast 10 % Dividendenrendite schaffen…

Ich bin mir recht sicher, er kauft jetzt auch wieder Aktien. Denn die Gewinnchancen liegen unabhängig von den Börsenstimmungen auf der Hand. Übrigens: In der kommenden Woche erhalten Leser des „Deutschen Wirtschaftsbriefs“ eine Sonderausgabe zu Dividenden und Erträgen mit vielen Chancen. Sie können kostenfrei dabei sein. Herzlich gerne. Einfach hier klicken bitte.

Mit den besten Grüßen
Ihr

Janne Jörg Kipp

Chefredakteur „Wirtschaft-Vertraulich“

P.S. Jamaika ist Geschichte. Die GroKo kommt. Seit gestern fast schon offiziell. Jetzt haben viele Angst um die Stärke der Finanzmärte, um die Börsen. Dennoch: Es gibt zu allen Zeiten Unternehmen, die Gewinne erwirtschaften. Die Liste mit meiner Gewinn-Garanten für 2018 finden Sie HIER