©

Nvidia-Aktie: Starke Zahlen – Börsen bieten dennoch einiges an!

Endlich hat auch Nvidia seine heiß erwarteten Quartalszahlen vorgelegt. Gestern zu später Stunde wurden starke Zahlen bekannt, die durchaus für manche Investoren eine Einladung darstellen werden. Sie werden allerdings in den ersten Stunden des heutigen Tages eine Überraschung erleben. Der Kurs von Nvidia gab um ca. 1,5 % nach. Damit lohnt es sich, genauer hinzusehen.

Nvidia: China-Problem noch nicht überstanden?

In den ersten Stellungnahmen, die ich studiert habe, wird vor allem darauf verwiesen, dass das China-Geschäft von Nvidia leiden könnte. Zum Hintergrund: Nvidia wurde vor einigen Wochen offenbart, dass das Unternehmen nach Maßgabe der US-Regierung keine Chips an China liefern dürfte. Erst kurze Zeit später wurde deutlich, dies beziehe sich lediglich auf Chips, die militärisch verwendbar sind.

Andere Chips dürften Nvidia und ähnliche Unternehmen durchaus an China ausliefern. Tatsächlich hat Nvidia eine alternative Linie entworfen, sodass ich das Problem für überschaubar halte. Die Analysten oder Kommentatoren haben in den ersten Stellungnahmen darauf jedoch etwas nüchterner reagiert.

Einerlei: Die Zahlen, die Nvidia dennoch präsentiert hat und vor allem die Projektion auf die Zukunft, sind zumindest gut. Analysten, die Kursprognosen abgeben, zeigten sich bis dato sogar zufrieden. Das Unternehmen ist teuer – aber wohl nicht teuer genug, wenn es nach den Einschätzungen der Analysten aktuell geht.

Nvidia: Es bleibt positiv!

Die aktuellen Fakten: Der Umsatz im berichteten Quartal liegt bei rund 18 Mrd. Dollar. Das ist nicht nur gut, sondern – so meine Einschätzung – herausragend. Gegenüber dem Vorjahresquartal stieg der Umsatz damit um den Faktor 3. Auch Analysten müssen sich recht zufrieden zeigen. Die hatten im Konsens einen Umsatz von ca. 2 Mrd. Dollar weniger erwartet. Damit übertraf Nvidia die Schätzungen um ca. 12 % bis 13 %.

Der Gewinn kletterte von 680 Milliarden Dollar im Vorjahr auf nun 9,2 Mrd. Dollar. Das sind Steigerungsraten, von denen die meisten Unternehmen nur träumen. Zudem errechnet sich eine Umsatzmarge von mehr als 50 %. Viel profitabler kann man auf hohem Niveau kaum leisten.

Die Zukunft ist zumindest kurzfristig (längerfristig kann derzeit kaum jemand seriöse KI-Schätzungen abgeben) gut. Der Konzern erwartet einen Umsatz von gut 20 Mrd. Dollar. Auch das sind 2 Mrd. mehr, als es Analysten zuvor erörterten. Noch eine Bemerkung für Sie zum Abschluss: Analysten sehen derzeit den Zielkurs im Durchschnitt bei ca. 640 Dollar, also fast 30 % über den aktuellen Notierungen. Wie gesagt: Die Aktie ist teuer (KGV über 40). Aber ist sie nicht dennoch recht günstig? Wer auf den KI-Boom setzt, wird Nvidia für günstig halten.

Nvidia: Zahlen wieder besser als erwartet – WKN: 918422 – ISIN: US67066G1040

Quelle: https://fundamental.aktienscreener.com/US67066G1040/EI/nvidia-corp/data

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

Janne Jörg Kipp

Chefredakteur „Wirtschaft-Vertraulich“

PS: Auch die drei anderen AAA-Aktien in meinen Depots sind auf dem Weg zu neuen Rekorden. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Redaktionsschluss: 22.11.2023, 10.30 Uhr

Kommentare sind nicht erlaubt.