©

Uniper: Extrem starker Auftakt!

Wer hätte gedacht, dass sich die Aktie von Uniper noch einmal berappeln kann? Zum Jahresauftakt hat die Aktie bis in die Morgenstunden hinein ein Plus von ca. 6 % geschafft. Das ist enorm! Schon am letzten Tag des alten Jahres ging es für den Titel um ca. 11,5 % nach oben. Auch das ist eine enorme Leistung, die bis dato gar nicht richtig gewürdigt wurde.

Denn Uniper stand an den Börsen vor dem Abgrund. Sollten Sie noch investieren? Denn es gibt auf den ersten Blick eine denkbare Unterbewertung.

Kapitalschnitt – die neue Bewertung

Durch einen Kapitalschnitt im Dezember ist die Aktie nun neu zu bewerten. Aktionäre erhielten für 20 alte Aktien eine neue Aktie. Die alte Aktie kostete in etwa vier Euro. Damit würden rechnerisch 80 Euro als Aktienkurs vermutet – allerdings notiert der Wert auch nach den beiden starken Tagen jetzt in Höhe von gut 60 Euro. Das ist derzeit noch ein Hinweis auf Misstrauen am Markt.

Die Aktie könnte „unterbewertet“ sein – wohlgemerkt auch nach den starken Handelstagen. Ich schließe mich der Betrachtung nicht an. Das hat wirtschaftliche Gründe. Die Schätzungen gehen aktuell davon aus, das Unternehmen könnte im neuen Jahr ein deutlich schlechteres Nettoergebnis einfahren, aktuell gehen die Märkte ungefähr von 1,3 Mrd. Euro aus.

Das wären angesichts der Marktkapitalisierung von derzeit gut 24 Mrd. Euro Kurs-Gewinn-Zahlen von etwa 18. Das ist verglichen mit anderen Energie-Unternehmen ausgesprochen ambitioniert. Daher ist die Aktie schon auf den ersten Blick sicherlich nicht unterbewertet.

Die Spekulation aber läuft

Dennoch spekulieren die Märkte offenbar viel. Neue Nachrichten aus dem Unternehmen aber sind aktuell auch nicht ersichtlich. Die Beobachter gehen davon aus, dass die Geschäfte 2023 wegen der besonderen Rahmenbedingungen – dem niedrigen Gaspreis am Weltmarkt (bei selbstverständlich unterschiedlichen Gassorten und -märkten im Durchschnitt) – die Zahlen positiv beeinflusst hat.

Das lässt sich so nicht wiederholen, jedenfalls der Wahrscheinlichkeit nach. Daher ist die Aktie derzeit nur schwierig zu bewerten – denn wenn die Annahmen nicht stimmen, eröffnen sich selbstredend neue Chancen.

Auf der anderen Seite sehen Analysten es im Konsens ähnlich wie ich. Die Schätzungen sind pessimistisch. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 49,20 Euro. Das wäre ein Rücksetzer um mehr als 12 Euro, also um über -20 %. Deshalb werde ich Ihnen die Aktie nicht empfehlen können, auch wenn die Verlockung bei den hohen Kursgewinnen groß ist.

Uniper: Vorsicht! – WKN: UNSE01 – ISIN: DE000UNSE018

Quelle: https://fundamental.aktienscreener.com/DE000UNSE018/05/uniper-se/data

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

Janne Jörg Kipp

Chefredakteur „Wirtschaft-Vertraulich“

PS: Es bleibt dabei – mit Equinor oder Shell sind andere Energie-Unternehmen besser zu kalkulieren und bieten Ihnen höhere Dividenden. Klicken Sie hier. Redaktionsschluss: 02.01.2024, 11.45 Uhr

Kommentare sind nicht erlaubt.