Thema Euro Crash
Gibt es einen schleichenden Euro-Crash? Das sollten Sie wissen

© drovosek - Fotolia

Gibt es einen schleichenden Euro-Crash? Das sollten Sie wissen

Der Euro gab über Nacht erneut nach. Das Minus ist fast nicht messbar. Es ging um 0,08 % nach unten. Dennoch ist der Euro tendenziell noch schwächer als der Dollar -und verliert deshalb. Es könnte einen „schleichenden“ Euro-Crash geben. Der Euro ist derzeit gegenüber der Inflation die größere Gefahr – und beide zusammen können sich […]

>> weiterlesen
Gold als Alternative – so sind Sie besonders schnell dabei…

© Kristina Afanasyeva - Fotolia

Gold als Alternative – so sind Sie besonders schnell dabei…

Im „Deutschen Wirtschaftsbrief“ empfehlen wir Goldbestände von 10 % bis 15 % des (Geld-)Anlagevermögens. Damit können Sie die zunehmenden Währungsverluste kompensieren, die sich gerade in den kommenden Monaten und Jahren abzeichnen. Die Währungen wie Dollar und Euro werden faktisch seit Beginn der Finanzkrise 2008 massiv durch Eingriffe wie Anleihenkäufe und Zinssenkungen geschwächt. Da die Zinsen […]

>> weiterlesen
Der Euro-Crash auf Raten? Das sollten Sie wissen

© Herbie - Fotolia

Der Euro-Crash auf Raten? Das sollten Sie wissen

Seit Tagen schon rauscht der Euro jetzt nach unten. In einem Monat ist es sogar insgesamt um mehr als 4 % abwärts gegangen. Das ist bei Währungen ungewöhnlich viel. Für uns alle heißt das, dass die Ölpreise noch einmal – relativ – steigen. Zahlreiche Produkte werden teurer, die entweder rohstoffintensiv sind oder die direkt aus […]

>> weiterlesen