Werden wir jetzt alle „zwangsberiestert“? Die teure Variante – und Ihre Lösung

Am gestrigen Tag hätte es an sich um andere Fragen als um die dauerhafte Altersvorsorge gehen sollen. Immerhin hat die US-Zentralbank Fed die Zinsen um 0,25 Prozentpunkte erhöht. Dies war letztlich so erwartet worden, könnte theoretisch jedoch die Finanzmärkte ausbremsen. Das passiert(e) nicht. Ich habe mich gefreut und stieß dann auf eine Mitteilung, die mir Schauer über den Rücken jagt.

Riester-Rente für alle…

Dabei hat die schwarz-grüne Landesregierung in Hessen sich „verdient“ gemacht. Sie schlug erneut vor, dass es eine Deutschland-Rente geben solle. Dies ist aber keine Rentenzahlung, die wir alle aus irgendeiner uns fremden Kasse bekommen. Wie immer denken Politiker wahrscheinlich sogar gut gemeint darüber nach, wie sie privat erwirtschaftetes Geld am besten so investieren lassen oder verteilen, dass es uns allen besser gehen möge. Jetzt eben in der Deutschland-Rente.

Dabei sollten die Arbeitnehmer zwangsweise in eine Rentenkasse einzahlen, die das Geld bei privaten Finanzinstituten wie Versicherungen anlegt. Also sollen Arbeitnehmer quasi zwangsweise Versicherungen abschließen, um es auf den Punkt zu bringen. Natürlich geht das nicht ganz so einfach durch. Wären Sie also betroffen, hätten Sie demnach noch ein sogenanntes „Opt-Out“-Modell. Sie könnten wählen, wenn Sie dies nicht wollten.

Ansonsten wird zwangsweise von Ihrem Geld überwiesen. Vorzugsweise übrigens offenbar in Produkte zur Riester-Rente. Der Staat trägt kein Risiko. Das tragen die Individuen.

Wer profitiert?

Wie gesagt, unterstellen wir der Politik, hier schwarz-grün in Hessen, nur das beste Motiv. Die Menschen sollen endlich sparen. Und dann später davon profitieren. Wer aber profitiert tatsächlich? Die Sparer? Wohl kaum. Die würden ja sparen, wenn sie davon einen Vorteil hätten. Wir sprechen nicht von kleinen Schülern, sondern von erwachsenen Arbeitnehmern. Die müssen nicht zwangsbeglückt werden.

Es profitiert – die Versicherungswirtschaft. Dies ist keine Verschwörungstheorie, sondern natürlich leider Fakt. Die bieten diese Produkte an, in die – noch einmal – zwangsweise eingezahlt werden soll, wenn die Betroffenen nicht noch verzichten. Dieses „Opt-Out“-Modell ist noch nicht Gesetz, aber alarmierend. Zeigt es doch, wie später mit einer Pension automatisch ausgestattete Polit-Beamte über uns als freie Bürger denken.

Ich schlage vor: Wenn es so weit ist, lehnen Sie ab. Sorgen Sie renditestärker vor. Hier finden Sie Vorschläge – ganz kostenfrei.

Mit den besten Grüßen
Ihr

Janne Jörg Kipp

Chefredakteur „Wirtschaft-Vertraulich“

P.S. Jamaika ist Geschichte. Die GroKo kommt. Seit kurzem fast schon offiziell. Jetzt haben viele Angst um die Stärke der Finanzmärte, um die Börsen. Dennoch: Es gibt zu allen Zeiten Unternehmen, die Gewinne erwirtschaften. Die Liste mit meiner Gewinn-Garanten für 2018 finden Sie HIER