Thema Steuern
Neue Politposse in Berlin – womit Sie jetzt rechnen dürfen oder müssen

© jochenL.E. - Fotolia

Neue Politposse in Berlin – womit Sie jetzt rechnen dürfen oder müssen

Die SPD hat nun mit ihrer neuen Führung über Tage Angst bei Wählern, bei Selbstständigen, Kapitalanlegern und auch bei professionellen Beobachtern ausgelöst. Teure Pläne würden jetzt endlich umgesetzt, etwa bis zu 70 Cent pro Liter Mehrkosten für Dieselfahrer oder eine neue Vermögensteuer. Das Klimapaket, Teil II, schien zu drohen und ebenso neue „Investitionsoffensiven“ des Staates […]

>> weiterlesen
Der Staat kassierte NOCH mehr ab als geplant – was heißt das für Sie?

© MH - Fotolia

Der Staat kassierte NOCH mehr ab als geplant – was heißt das für Sie?

  Jetzt kam heraus, dass der Staat im ersten Halbjahr 2018 noch mehr Einnahmen erzielte, als dies ursprünglich geplant war. Die Steuereinnahmen sowie die Beiträge zu unseren Sozialkassen, also etwa zur Rentenkasse und zur Arbeitslosenversicherung, sind geradezu explodiert. Wir werden allerdings ins Leere schauen, wenn es darum geht, uns von diesem neuen Stück Kuchen etwas […]

>> weiterlesen
Was das Duo Merkel-Scholz mit Ihrem Geld tatsächlich macht – und womit Sie rechnen müssen

© forestpath - Fotolia

Was das Duo Merkel-Scholz mit Ihrem Geld tatsächlich macht – und womit Sie rechnen müssen

Die Zinsen sind niedrig. Das ist keine Neuigkeit für Sie, denn Sie dürften darunter ebenso leiden wie ich. Dies sind schlimme Voraussetzungen, wenn es darum geht, unser Vermögen zu mehren oder zumindest zu erhalten. Denn die Inflationsrate ist jetzt auch offiziell 2,0 % gestiegen bzw. hat sich auf dem Niveau gehalten. Also verlieren wir alle […]

>> weiterlesen

Steuer“einnahmen“ explodieren – GroKo greift Ihnen jetzt in die Tasche…

die Sondierungsgespräche der Regierung (die noch immer geschäftsführend im Amt ist) stocken. Schon jetzt aber kommen schreckliche Nachrichten ans Tageslicht. Denn: viele Haushalte sparen und horten regelrecht Geld, so die Wirtschaft in einer Umfrage. Weil die Haushalte nicht wissen, was die neue GroKo planen wird. Nun kommen trotz der Informationssperren Einzelheiten ans Tageslicht. Teure Pläne, […]

>> weiterlesen
Diese Pläne hat die GroKo schon in der Schublade…

© Yuri Arcurs - Fotolia

Diese Pläne hat die GroKo schon in der Schublade…

Wir verfolgen natürlich alle – mehr oder weniger – den Krimi in Berlin. Wird es eine Große Koalition geben, die damit lediglich die amtierende geschäftsführende Regierung ablöst? Natürlich, so verrieten mir Kenner der Szene. Diejenigen, die verhandeln, haben viel zu große Interesse. Allein Martin Schulz wird sich fragen müssen, ob er als „Spitzenkandidat“ und Vizekanzler […]

>> weiterlesen

Artikel-Service: Steuern 2016

Für den Abruf des aktuellen Artikel-Service vom Deutschen Wirtschaftsbrief klicken Sie bitte hier auf den Link:

>> weiterlesen
Versäumnis des Fiskus darf nicht Steuerzahler angelastet werden

© MH - Fotolia

Versäumnis des Fiskus darf nicht Steuerzahler angelastet werden

Wenn das Finanzamt versäumt, Sachverhalte pflichtgemäß nachzuprüfen, können eventuelle steuerliche Nachteile für den Fiskus nicht im Nachhinein Ihnen als Steuerzahler angelastet werden. Das gilt auch, wenn Unterlagen bereits vernichtet wurden.

>> weiterlesen
Steuerfahndung will nun auch an die Banken ran

© Jacek Michiej - Fotolia

Steuerfahndung will nun auch an die Banken ran

Nachdem sich die Ankäufe von Steuer-CDs als lukrative Einnahmequelle für die Bundesländer erwiesen haben, nimmt die Steuerfahndung nun auch beteiligte Banken ins Visier. Dabei locken milliardenschwere Vergleichszahlungen.

>> weiterlesen
Wichtiges zur Steuerrückzahlung bei Eheleuten

©

Wichtiges zur Steuerrückzahlung bei Eheleuten

Eheleute haben bei einer gemeinsamen Veranlagung etliches zu beachten. das gilt auch für erfolgte Steuer-Vorauszahlungen und Steuererstattungen. Wo für den einzelnen Ehegatten Risiken oder Vorteile liegen könnten, lesen Sie in diesem Beitrag.

>> weiterlesen
Achtung Steuerzahler: Sie dürfen jetzt Einblick in Ihre Steuerakte nehmen

©

Achtung Steuerzahler: Sie dürfen jetzt Einblick in Ihre Steuerakte nehmen

Das Oberverwaltungsgericht Schleswig-Holstein hat ein wegweisendes Urteil im Interesse aller Steuerzahler gesprochen. Sie können nun Einsicht in Ihre eigene Steuerakte nehmen. Notfalls auch auf dem Klageweg.

>> weiterlesen